Mit zunehmendem Alter nutzen sich Gelenkknorpel ab. Heute verstehe man Arthrose aber nicht mehr nur als reine Abnutzungserkrankung, sondern es sei auch eine Form von Entzündung dabei, sagt Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin und Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin. Deshalb setzen er und sein Expertenteam aus Ärztinnen, Psychologen und Physiotherapeuten des Immanuel Krankenhaus Berlin, bei einer Patientin mit Kniearthrose mit einer entzündungshemmenden Therapie an. Die Natur-Docs stellen ein naturheilkundliches Therapie-Paket für die Patientin aus Fastenkur, Wärmetherapie, Yoga, Kohlwickel, Blutegel-Behandlung und weiteren Maßnahmen für den zehntägigen Klinikaufenthalt zusammen.

„Naturheilkunde kann bei Arthrose sehr, sehr viel leisten“ und werde laut Natur-Doc Prof. Andreas Michalsen unterschätzt. Doch wie nachhaltig haben die naturheilkundlichen Maßnahmen der Betroffenen geholfen, bleibt ihr eine Operation erspart und kann sie auf Schmerzmittel verzichten? Wie sie sich nach dem Klinikaufenthalt ernährt, wie Kurkuma auf ihre Beschwerden wirkt und welchen Beitrag das tägliche Faszientraining auf ihr Wohlbefinden sowie die naturheilkundlichen Therapiemaßnahmen haben, sehen Sie im Beitrag.

Zurück