Bei einer Osteoporose werden die Knochen porös, das führt zum Knochenmasseverlust und zur Verschlechterung der Innenarchitektur des Knochens. Dadurch sinkt die Stabilität. Anhand von Risikofaktoren, Laborwerten oder einer Knochendichtemessung lasse sich eine Osteoporose diagnostizieren, sagt Dr. med. Ines Feyen, Internistin in der Fachabteilung für Innere Medizin, Rheumatologie, Klinische Immunologie und Osteologie für den Bereich Rheumatologie am Standort Berlin-Wannsee. Als Folge einer Osteoporose kann es häufig zu Brüchen kommen. Mit Sport könne vorgebeugt werden, allerdings komme es auf die Sportart an.

Wie viel Sport Dr. med. Ines Feyen ihren Patientinnen und Patienten mit einer Osteoporose empfiehlt, wie hoch die tägliche Vitamin D- und Calcium-Dosis zur Vorbeugung von Osteoporose sein sollte und wie genau der Knochenaufbau und -abbau im Körper funktioniert, sehen Sie in der Sendung.

Bitte beachten Sie, dass einige Inhalte nur für begrenzte Zeit auf den Webseiten Dritter zur Verfügung stehen.

Zurück