Pflanzenbetonte Ernährungsweisen haben ein großes präventives und therapeutisches Potenzial bei einer Vielzahl chronischer Erkrankungen. Der größte medizinische Fachkongress zu diesem Thema in Europa, die VegMed-Konferenz, findet vom 28. Februar bis 2. März 2021 bereits zum sechsten Mal statt – in diesem Jahr pandemiebedingt erstmals online. Renommierte Wissenschaftler und Fachleute aus aller Welt stellen dort aktuelle Erkenntnisse zu Prävention und Mitbehandlung häufiger Erkrankungen durch Ernährung vor (unter anderem Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Demenz). Weitere Themen: der Zusammenhang zwischen Ernährung, Klimakrise und Gesundheit, der Zusammenhang zwischen Ernährung und der Entstehung zoonotischer Erkrankungen, pflanzenbetonte Ernährung im Kindes- und Jugendalter sowie die Rolle von Ernährung im Medizinstudium.

Anmeldung für den 3-tägigen Kongress unter www.vegmed.org.

Hochkarätiges Programm

Das Programm erstreckt sich über 3 Tage mit 2 parallelen Strängen. Mehr als 50 Vortragende geben Einblicke in den aktuellen Forschungsstand rund um pflanzenbasierte Ernährung. Zugesagt haben unter anderem Fasten-Experte Prof. Dr. Andreas Michalsen (Immanuel Krankenhaus Berlin und Charité Universitätsmedizin Berlin), Zoonosen-Spezialist PD Dr. Bernd-Alois Tenhagen (Bundesinstitut für Risikobewertung), Ernährungswissenschaftlerin und Epidemiologin Dr. Trudy Voortman (Erasmus-Universität Rotterdam) sowie das Alzheimer-Forschungsteam Dr. Ayesha und Dr. Dean Sherzai (Loma Linda University). Konferenzsprache ist Englisch, für den Hauptstrang ist eine deutsch-englische Simultanübersetzung verfügbar. VegMed Web 2021 ist von der Berliner Ärztekammer als ärztliche Fortbildung mit 18 CME-Punkten zertifiziert.

Praxisrelevante Inhalte und wertvolle Netzwerke

VegMed richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, Medizinstudierende sowie Forschende und Berufstätige der Ernährungswissenschaften und assoziierter Fachdisziplinen.
„VegMed zeigt auf, wie eng viele drängenden Probleme unseres Gesundheits- und Ernährungssystems miteinander verwoben sind und vernetzt interdisziplinär Experten miteinander, um diese Herausforderungen gemeinsam anzugehen“, sagt Mitorganisator PD Dr. Christian Keßler vom Immanuel Krankenhaus Berlin.

Neben der Präsentation aktueller Forschungsinhalte geht es vor allem auch darum, praxisrelevante Tipps für den medizinischen Alltag zu vermitteln. Zusätzlich zu den Fachvorträgen gibt es diverse praxisorientierte Workshops und Symposien. Teilnehmende können sich in allen Formaten über interaktive Q&A-Funktionen einbringen. Außerdem gibt es auch online die Möglichkeit, sich professionell zu vernetzen und praktisch auszutauschen.

VegMed wird von einem Konsortium der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, der Physicians Association for Nutrition (PAN), ProVeg sowie von der Stiftung Reformhaus Fachakademie in sechster Auflage ausgerichtet.

Das Wichtigste auf einen Blick:

Was: VegMed Web 2021 – Online-Fachkongress zu pflanzenbasierter Ernährung in der Medizin
Wann: 28.02. bis 02.03.2021
Wo: Online
Veranstalter: Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin, ProVeg, Physicians Association for Nutrition (PAN), Stiftung Reformhaus Fachakademie
Teilnahmegebühr: Regulär: 299,00 €, Studierende/ermäßigt: 129,00 €
Anmeldung und Informationen: www.vegmed.org
Facebook: www.facebook.com/VegMedConference

Zurück