Granatäpfel enthalten viele kleine blutrote Kerne, die wirksame sekundäre Pflanzenstoffe enthalten. Diese wirken sich positv unter anderem auf das Herz, die Gefäße und die Immunabwehr aus.

Welche Inhaltsstoffe den Granatpapfel so gesund machen und beispielsweise gegen Bakterien und Viren wirken oder Schmerzen und Entzündungen lindern können, auf welche Organe das Obst darüber hinaus positive Effekte hat und warum der Grantapfel Power für den Darm ist, erklärt Prof. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin am Dienstag, 19. Oktober, in der Sendung NDR Visite.

Ebenfalls in der Sendung als Experte zum Thema "Ärztliche Zweitmeinung bei Herzeingriffen" ist Prof. Dr. Karsten Sydow, Herzspezialist am Albertinen Krankenhaus.

Zurück