Unter dem Motto „Wir geben einen aus“ überraschte heute der Vorstand des Fördervereins Polarstern „sein“ Hospiz in Woltersdorf. Evelin Funke, Daniela Wraske und Cornelia Heine brachten anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Förderevereins Polarstern eine riesige Überraschung ins Hospiz: einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. Stefanie Micklitza als zuständige Pflegedienstleitung und stellvertretende Hospizleitung war überwältigt. „Mit diesem Geschenk hilft uns der Polarstern, unsere Gäste auch künftig gut begleiten zu können. Neben der täglichen Versorgung werden so auch Angebote wie Musik- oder Kunsttherapie möglich“, bedankt sich Stefanie Micklitza beim Polarstern.

Diakonie Hospiz Woltersdorf - Förderverein Polarstern übergibt Spendenscheck

Stefanie Micklitza und Walther Seiler bedankten sich beim Förderverein Polarstern für die riesige Überraschung.

Am 19. Mai vor 10 Jahren gründeten 9 mutige Frauen und ein Mann diesen Verein, mit der Vision ein Hospiz für die Region zu bauen. Nach acht Jahren intensiver Recherche und Werbung war es dann soweit, dass das Diakonie Hospiz Woltersdorf eröffnen konnte. „Ohne den Polarstern gebe es uns wahrscheinlich nicht. Ich habe selten so engagierte und sympathische Ehrenamtliche erlebt wie im Polarstern“, beschreibt Geschäftsführer Walther Seiler das gute Miteinander. Das Team des Polarstern hat – so Walther Seiler – immer wieder tolle Ideen und eine beeindruckende Freude am ehrenamtlichen Einsatz. Und das in diesen Zeiten!

Anlässlich des Geburtstags bedankte sich das Diakonie Hospiz Woltersdorf Hospiz seinerseits beim Förderverein mit einem Präsentpaket, das jedem Vereinsmitglied per Post zugestellt wurde. Mit dabei ein Piccolo und eine kleine Flasche O-Saft, um in der gemeinsamen Videogeburtstagskonferenz anstoßen zu können.

Weitere Informationen zum Diakonie Hospiz Woltersdorf

Zurück