Neben der Verdauungsleistung hat der Darm Einfluss auf den Stoffwechsel, den Blutdruck, das Hautbild und das Immunsystem. 80 Prozent aller Immunzellen befinden sich im Darm, somit findet die Mehrheit unserer Abwehrreaktionen im Körper dort statt. Wie genau die Abwehr im Darm funktioniert und warum die Darmgesundheit dabei eine wichtige Rolle spielt, erklärt Prof. Dr. med. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin.

Haferbrei, Wurzelgemüse und Joghurt sind nur einige Lebensmittel, die dem Darm bzw. den Bakterien im Darm zuträglich seien. Andere Lebensmittel seien dagegen eher schädlich für das Mikrobiom und deshalb zu vermeiden. Erfahren Sie im Podcast, was neben einer gesunden und ballaststoffreichen Ernährung noch entscheidet für die Darmgesundheit ist und warum Fasten sich positiv auf das Darmimmunsystem und das Darmmikrobiom auswirkt.

Hören Sie den Reformhaus-Podcast zum Thema Darmgesundheit

Weitere Informationen zur Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin

Zurück