Andreas Mende, Geschäftsführer der Beratung + Leben GmbH, ist über seinen Fachverband in das oberste Organ des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (EWDE), die „Konferenz Diakonie und Entwicklung“ gewählt worden. Ab Oktober 2021 ist er eines der 112 Mitglieder. Er wurde zudem ab diesem Zeitpunkt in den 23-köpfigen Aufsichtsrat des EWDE in seiner Funktion als Vertreter der Evangelischen Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V. Fachverband für Psychologische Beratung und Supervision (EKFuL) gewählt.

EWDE
Die Diakonie Deutschland bildet gemeinsam mit Brot für die Welt und Diakonie Katastrophenhilfe das Evangelische Werk für Diakonie und Entwicklung (EWDE). Über die regionalen Diakonischen Werke sind die Immanuel Albertinen Diakonie und ihre Einrichtungen Mitglieder im EWDE.

Konferenz Diakonie und Entwicklung
Die Konferenz Diakonie und Entwicklung beschließt Grundsatzfragen des Werkes für die diakonische und missionarische Arbeit sowie über allgemeine Grundsätze für den Entwicklungsdienst und die humanitäre Hilfe. Sie stimmt zudem über den Wirtschaftsplan und den Jahresabschluss des EWDE ab und entlastet den Aufsichtsrat und den Vorstand des Werkes.

Die Konferenz hat 112 Mitglieder, die sich aus Delegierten u.a. der evangelischen Landeskirchen, den gliedkirchlichen diakonischen Werken und evangelischen Fachverbänden zusammensetzen. Die 60 Fachverbände in der Diakonie Deutschland haben 23 Plätze in der Konferenz. Als EKFuL-Vorstandsmitglied wurde Andreas Mende in der Gruppe der Gemeinde- und integrationsorientierten Fachverbände (Fachgruppe II) für die Konferenz Diakonie und Entwicklung aufgestellt. Er wird nach dem Willen der Fachgruppe II für die nächsten sechs Jahre Mitglied der Konferenz sein.

Aufsichtsrat
Zudem wurde Andreas Mende als Delegierter der Fachgruppe in den Aufsichtsrat des EWDE gewählt. Der Aufsichtsrat überwacht die Umsetzung der Beschlüsse der Konferenz und ist zuständig für die Berufung der Vorstände und begleitet deren Arbeit.

Andreas Mende: „Ich danke den Mitgliedern der Fachgruppe II für ihr Vertrauen. Die hier vertretenen Gemeinde- und integrationsorientierten Fachverbände bilden ein weites Spektrum der diakonischen Arbeit ab, ihre Stärke ist die Vielfalt. Diese Vielfalt will ich mit meinem Wissen und Engagement bereichern.“

Matthias Blum, Geschäftsführer der Immanuel Albertinen Diakonie: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Andreas Mende einen Vertreter der Immanuel Albertinen Diakonie an so prominenter Stelle in der Diakonie Deutschland haben. Neben der Vertretung seines Fachverbandes steht Herr Mende für die freikirchliche Diakonie und kann die Erfahrung diakonischer Komplexträger miteinbringen. Für seine verantwortungsvolle Aufgabe wünsche ich ihm alles Gute.“

Zur Person Andreas Mende
Der Diplom Sozialpädagoge und Diakoniewissenschaftler Andreas Mende ist Geschäftsführer der Beratung + Leben GmbH, eine gemeinnützige Gesellschaft der Immanuel Albertinen Diakonie. Er verantwortet 22 psychologische und soziale Beratungsstellen mit über 120 Mitarbeitenden in Berlin + Brandenburg.

Zurück